20.05.2012

Pesonalnot: Zustellung am Anschlag

25 Zusteller/innen fehlen allein in einer Münchner ZV. Das phantasieren nicht wir, sondern das sagt der Geschäftsführer himself. "Zustellung am Anschlag" darf man das wohl nennen. Zumal dann, wenn auch noch zwei Feurwehren gleichzeitig den Dienst quittieren. Betroffen davon sind nicht nur die Abonnenten der "Süddeutschen" und der anderen Zeitungen. Es trifft insbesondere auch die Verteilung der "City Zeitung". Das ambitionierte Abomarketing-Projekt des Verlags scheitert im großen Stil an den Rambo-Methoden der eigenen Verlagstochter gegenüber Stammzusteller/innen. Wir dürfen mal wieder daran erinnern, dass die SZ Logistik ja die 53 Zusteller/innen der ZVZ für verzichtbar hielt. Mit einer "neuen Zustell-Philosophie" sollten Zuverlässigkeit und Erfahrung ersetzt werden. Die "neue Philosophie" hat für das wohl größte Zustellchaos gesorgt, dass in München jemals zu erleben war. Inzwischen haben die ersten der zum 1.3. neu angeworbenen Zusteller/innen schon wieder das Handtuch geworfen - und auch das Arbeitsgericht soll in Sachen ZVMC bereits Arbeit haben, wie zu hören ist.

Ja, liebe SZ Logistiker, was machen "wir" jetzt mit der Personalnot? Sie geht es weiter mit 9seitigen (!) Verträgen, unhaltbaren Versprechungen und Truppernführerton? Wie erfolgreich kann eine Politik der Unaufrichtigkeit, Einschüchterung und des Lohndumpings sein? Aber vielleicht missverstehen wir das nachhaltige Erschrecken der Papier-Abonneten ja völlig. Und es handelt sich bei dem Ganzen um einen genialen Trick, um endlich das e-Abonnement der SZ in Schwung zu bringen...

Hinweis: Kommentare wurden versehentlich gelöscht

Kommentare:

  1. Diurnifer_Dux21.05.12, 21:19

    Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Zaphod Beeblebrox21.05.12, 22:26

    Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Fidel C. Ruiz21.05.12, 23:56

      Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
    3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
    4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen